Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /mnt/web315/b3/72/53428672/htdocs/joomla3/templates/capy/functions.php on line 349

Rostocker Herbstrennen

Am 10.09.2016 besuchten wir erstmals die Herbstregatta in Rostock. Da sich nur 10 Capybaras für diese Veranstaltung angemeldet hatten, unterstützten uns 10 Paddler des Mamba Expresses. So starteten wir unter dem Namen Mambabaras, welches den Sprecher doch das eine um andere Mal in Verlegenheit brachte.

Die Kurzstrecke führte über 270m mit der Strömung die Warnow hinab. Im Vorlauf mit 20 Paddlern, geliehenem Steuermann und Trommlerin konnten wir mit den ersten 200m voll zufrieden sein. Danach folgte leider ein Einbruch und wir belegten knapp geschlagen den 2. Platz. Daraufhin stellten wir unsere Taktik um und paddelten mit 18 Paddlern und eigenem Steuermann und Trommlerin. Das Ergebnis ließ sich sehen und so gewannen wir unseren Hoffnungslauf mit fast 4 sec. Vorsprung, so dass wir uns doch noch für die Zwischenläufe qualifizieren konnten. Hier erreichten wir in unserem Lauf einen tollen 2. Platz. Da aber nur die 8 Sieger der Zwischenläufe sowie der schnellste Zweite in die Halbfinals einzog, kamen wir in den Platzierungslauf um die Plätze 10 - 12. Wir waren nur knapp an den Halbfinals vorbeigefahren. Am Ende fehlte uns 1/100 sec. um als schnellster Zweiter das Halbfinale zu erreichen. Im Platzierungslauf war es wieder ein äußerst knapper Einlauf, so dass keiner nun sagen konnte, welchen Platz wir nun erreicht hätten. Dieses wurde dann auf der großen Siegerehrung bekanntgegeben. Wir erreichten für unsere erste Teilnahme einen tollen 11. Platz von 35 Mannschaften.

Nun freuten sich alle auf das Nachtrennen über 1200m. Und das tolle, es wurde endlich mal Johanns Seglerstart gefahren. Mit einem tollen Start, von dem Johann wohl etwas überrascht war, kämpften wir uns durch das nächtliche Rostock. Das Ergebnis gab es dann wieder bei der Siegerehrung. Wir erreichten den 16. Platz von 29 gestarteten Mannschaften. Allerdings haben wir eine Zeitstrafe für zu frühes Überqueren der Startlinie von 10sec erhalten. Ohne diese Strafe hätten wir mit unserer Zeit den 6. Platz erreicht. Somit können wir mit unserer Leistung mehr als zufrieden sein.

Ein besonderer Dank noch an den Mamba Express für die tolle und tatkräftige Unterstützung.

Holger