Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /mnt/web315/b3/72/53428672/htdocs/joomla3/templates/capy/html/modules.php on line 39 Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /mnt/web315/b3/72/53428672/htdocs/joomla3/templates/capy/html/modules.php on line 39

Saison 2018

Capybaras laden zum Schnupper-Paddeln beim Gildefest

Am Sonntag, den 02. September 2018, fand auf dem Festplatz am Gildehus das große Schellhorner Gemeindefest statt, bei dem traditionell auch die Capybaras dabei sind und gerne zum Schnupper-Paddeln im Drachenboot und in Kleinbooten (Kajak, Surfski, OC) einladen. Da die Besucher des Gildefestes, insbesondere die Kinder, auch verschiedene andere Boote ausprobieren können, u.a. Tretboot und Opti, war der Steg natürlich immer gut besucht.

Gegen 12 Uhr machten wir uns von Freudenholm aus auf den Weg, hatten nicht nur das Drachenboot „Grisu“ dabei, sondern auch Kajak, Surfski und OC-1. Auf dem Hinweg durfte sich dann Joschi erstmals im OC-1 („Capybruno“) testen und machte seine Sache richtig gut! Dass es ihm so gut gelang, machte ihn dann vielleicht etwas übermütig, doch später im Surfski bekam er dann seine Grenzen aufgezeigt. Kaum ließ Jürgen das Boot los, lag Joschi auch schon im Wasser. Tja, diese Erfahrung haben schon einige machen dürfen...

Wir hatten im Drachenboot zwei Gästetouren, gerade die Kinder zeigten sich ganz begeistert und paddelten und trommelten munter mit. Das hat wirklich Spaß gemacht, zumal auch das Wetter schön mitspielte. Und seit heute wissen wir, dass man auch ein Drachenboot seitlich rückwärts einparken kann. Hut ab, Reinhard! (Jetzt wissen wir, woher Johann seine Steuermannskünste hat.)

Einige Besucher versuchten sich auch in den Kleinbooten, Nathalie kam zudem auf die Idee, dem OC-1 mal seinen Ausleger zu nehmen... Dass das nicht wirklich funktionieren konnte, wusste sie vermutlich auch vorher... Aber nun war nicht nur Joschi nass!

Es war ein wunderbarer Nachmittag, gegen 16 Uhr machten wir uns auf den Weg zurück nach Freudenholm und haben nun ein paar weitere lustige Capybaras-Stunden und -Geschichten im Gepäck. Solche Aktionen machen einfach Spaß und sorgen dafür, dass man unseren Verein und uns Paddler sehr positiv wahrnimmt – und vielleicht entschließt sich ja auch noch der eine oder andere Drachenboot-Interessierte, einfach mal bei unserem Training aufzuschlagen und ein bisschen mehr als nur eine kleine Schnupperrunde mitzupaddeln. Wir freuen uns über jeden, den wir für unseren wunderbaren Sport begeistern können!

Highlight der Rückfahrt war übrigens unsere neue Schlagbank vor der Trommel! Jürgen saß direkt an Grisus Kopf und paddelte mit einem Kajak-Paddel. Ob das nicht eine gute Idee für kommende Wettkämpfe wäre? 250M-Kurzstrecke in Kiel oder 21km-Langstrecke auf der Weser stehen als nächstes an, da ließe sich doch mal drüber nachdenken...

Und zu guter Letzt: Seit heute weiß Elisa, dass sie nicht mehr leichtfertig fragt: „Kann mir mal jemand tragen helfen?“