Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /mnt/web315/b3/72/53428672/htdocs/joomla3/templates/capy/html/modules.php on line 39 Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /mnt/web315/b3/72/53428672/htdocs/joomla3/templates/capy/html/modules.php on line 39

Saison 2018

In Potsdam endlich auf dem Treppchen!

Nach einem jeweils fünften Platz in den Vorjahren ist es Birger und mir (Ann-Kristin) im dritten Anlauf gelungen, bei der „Oceansport Havel Challenge“ auf dem Templiner See in Potsdam auf dem dritten Rang zu landen. Wiederum waren wir im OC-2 in der Mixed-Klasse an den Start gegangen und hatten uns vorab das Ziel gesetzt, in dem Fünfer-Starterfeld mindestens ein Team hinter uns zu lassen, somit schielten wir schon auch auf eine Podestplatzierung.

Die Veranstaltung am 13. Oktober 2018 war unbedingt eine Reise wert, das Wetter war mit 25 Grad bei strahlendem Sonnenschein einfach perfekt und die sympathischen Organisatoren hatten es einmal mehr geschafft, eine große Anzahl Oceansportler nach Potsdam zu locken. Gut 90 Aktive traten mit Outrigger Canoes, Surfski oder SUPs in verschiedenen Klassen gegeneinander an, wobei das OC-Teilnehmerfeld eindeutig das größte war.

Um 13:30 Uhr ertönte für sämtliche Zweier das Startsignal, wenige Minuten später begannen alle Einer ihr 12km-Rennen, das sich über 4 Runden á 3km erstreckte. (Für die SUPs gab es eine leicht verkürzte Renndistanz, gut 9km hatten diese Sportler zurückzulegen.) Wir starteten ganz innen in der breit angelegten Startreihe, direkt neben uns ein OC-2-Mixed, von dem wir uns nach einem Kopf-an-Kopf-Start noch vor der ersten Wende absetzen konnten. Manch Paddler ist offensichtlich von der Seitenwelle – bedingt durch verschiedene Motorboote – überrascht worden, allein vor der ersten Wende zählten wir drei gekenterte OC-2, die sich aber allesamt wieder zügig im Hauptfeld einreihen konnten.

Wir hielten zunächst Anschluss an das Hauptfeld, konnten aber mit den starken OC-2 der Herren sowie einiger Mixed-Teams nicht mithalten. Lange Zeit sah es nach dem undankbaren vierten Rang aus, aber immerhin hätten wir dann unser Minimalziel erreicht. Während der zweiten Runde bemerkten wir, dass wir nicht nur auf den führenden OC-2 der Damen aufschlossen, sondern auch einen Mixed-Zweier wieder deutlich in Sichtweite hatten und offensichtlich auch hier aufholen konnten.

Vor der ersten Wende der dritten Runde zogen wir mit einem Zwischenspurt an dem Damen-Zweier vorbei und konnten uns auch zügig absetzen. Die Aussicht auf ein Überholmanöver setzt natürlich Kräfte frei, und wenn dies dann auch noch erfolgreich verläuft, motiviert es sehr – und es gab uns weitere Kraft, um auf den drittplatzierten Mixed-Zweier aufzufahren. Schon bei der zweiten Wende der dritten Runde – und somit kurz vor der Finalrunde – wurden die Paddler der Uckerdrachen auf uns aufmerksam. Zu Beginn der letzten 3km gelang es uns, an den Wahoo heranzukommen, auf der Geraden vor der ersten Wende konnten wir gar überholen und uns dann auf der Gegengeraden mit etwas Rückenwind langsam aber sicher absetzen. Vor der letzten Wende war uns klar, dass es uns tatsächlich gelungen war, zwei Teams hinter uns zu lassen und somit erstmals in Potsdam auf dem Treppchen zu landen.

Im Ziel angekommen waren wir aber zunächst einfach nur fix und fertig. Und den Gesichtern aller anderen Paddler im Zielbereich war anzusehen, dass es ihnen ähnlich ging. Alle haben auf der 12km-Strecke alles aus sich herausgeholt und überall blickten wir in glückliche, aber zugleich erschöpfte Gesichter.

Den Abschluss des Veranstaltungstages bildete nach dem Nudel-Essen und kühlen Getränken dann die Siegerehrung mit darauf folgender Tombola. Es war einmal mehr ein wunderbares Wochenende mit einer tollen „Oceansport Havel Challenge“, unser Dank gilt den Veranstaltern und Helfern des Vereins Preussen-Kanu im OSC Potsdam Luftschiffhafen e.V.! Wir sind gerne im nächsten Jahr wieder dabei!