Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /mnt/web315/b3/72/53428672/htdocs/joomla3/templates/capy/html/modules.php on line 39 Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /mnt/web315/b3/72/53428672/htdocs/joomla3/templates/capy/html/modules.php on line 39

Saison 2018

Zwei zweite Plätze beim Lübecker Kanalcup – Vize Landesmeister über 500m!

Damit die diesjährige Landesmeisterschaft über die 500m nicht ausfallen muss, haben die Wakenitz Drachen kurzerhand den Lübecker Kanalcup ins Leben gerufen – und dem Ruf aus der Hansestadt waren insgesamt vier Teams gefolgt: Wir Capybaras, die Renngemeinschaften „Sventanas and Friends“ und „Holsten-Power“ sowie natürlich die Wakenitz Drachen als Gastgeber. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Wakenitzens für die prima Organisation einer tollen Veranstaltung in Lübeck!

Einen Monat vor dem Hamburger Niko-Cup war das noch einmal eine schöne Herausforderung, stand doch nicht nur die 500m-Landesmeisterschaft auf dem Programm, sondern auch noch eine 8000m-Langstrecke! Doch der Reihe nach...

Zunächst stand die Landesmeisterschaft an, per Losverfahren mussten (durften?) wir gegen die Wakenitz Drachen um die Bestzeiten für den Finallauf paddeln, im anderen Rennen trafen die beiden Renngemeinschaften (je aus drei Teams bestehend) aufeinander. Wir hofften natürlich, unser überstarker Gegner, der sich schon die anderen Landesmeistertitel 2018 gesichert hatte, würde uns vom Start weg davonfahren und wir könnten davon profitieren, dem schnellen Boot hinterherzujagen. Tja, denkste! Vom ersten bis zum letzten Meter war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, zwei bärenstarke Teams trafen hier aufeinander und kämpften um jede Hundertstel. Am Ende hatten die Gastgeber knapp den Drachenkopf vorn, doch dieser starke Lauf brachte beide Teams ins Finale!

Somit ergab sich für den Finallauf die gleichen Konstellation, die Renngemeinschaften paddelten um Platz 3, wir durften mit den Wakenitz Drachen das Finale ausfahren. Gleicher Verlauf, es war wieder ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen – und erneut gingen die Lübecker knapp als Sieger hervor. Aber einen Landesmeister-Titel muss man sich ja auch verdienen!

Sorry, Falk, an dieser Stelle muss ich leider auf deinen Kommentar hinweisen... Kurz nach dem Rennen und dem ganz knappen zweiten Platz sagte er trocken: „Und wenn wir nun 100 Prozent gegeben hätten?“ Nur Spaß, schon klar. Heute ist jeder an seine Grenze gegangen, sonst wäre eine solch fantastische Leistung nicht möglich gewesen! Glückwunsch den Wakenitz Drachen zum Landesmeistertitel! Tolle Leistung! Hat richtig Spaß gemacht gegen euch!

Nach einer Pause und etwas kulinarischer Stärkung stand um 14 Uhr die 8000m-Langstrecke auf dem Plan. Jens-Uwe trank genau so viel, wie er gedachte, während der anstehenden Langstrecke wieder auszuschwitzen. Guter Plan! Da das Wetter auch viel besser mitspielte, als die Vorhersage es noch bis vor ein paar Tagen androhte, wollten wir Steuermann Johann sogar eine Sonnenbrille andrehen. Tatsächlich war es mit 12-13 Grad unglaublich mild für Mitte November, es war zwar meist bewölkt, aber die Sonne kam immer wieder durch – und die paar Regentröpfchen im Laufe des Tages nahmen wir gar nicht wirklich war.

8000m, Trave, Stadtgraben... ich kenne mich in Lübeck nicht besonders gut aus, von daher war es spannend, diese Strecke erstmals zu paddeln – und irgendwie ist es auch schön, nicht genau zu wissen, wann einen endlich, endlich das Ziel erwartet! Natürlich war es keine Sightseeing-Tour, sondern 8km powern und quälen! Vom Start weg waren wir eine ganze Weile gleichauf mit den Wakenitz Drachen, die beiden Renngemeinschaften hatten wir direkt hinter uns lassen können. Doch die Lübecker zogen uns in ihrem Revier dann doch davon und wir folgten den blau-weiß-gekleideten Paddlern mit immer etwas größer werdendem Abstand. Das Boot lief gut, von hinten drohte keine wirkliche Gefahr und wir paddelten unseren Stiefel runter – wie wir es im Training mit Johann geübt hatten.

Es war schon eine Erleichterung, endlich im Ziel angekommen zu sein, auch wenn wir wussten, dass die Erstplatzierten einen deutlichen Abstand erpaddelt hatten – doch ebenso war uns ein guter Vorsprung auf die Dritt- und Viertplatzierten gelungen, so dass unser zweiter 2. Platz an diesem Tag wohl verdient und sicher kein Zufall war! Tolle Leistung, Capybaras! Glückwunsch, liebe Wakenitzens, das war stark!

Völlig erschöpft, aber glücklich ging es dann zurück zu unserem Zelt, wir zogen uns um, bauten unsere Tagesunterkunft ab und genehmigten uns dann die wohlverdiente Erfrischung. Um 16 Uhr stand die Siegerehrung an, nun waren die beiden zweiten Plätze und somit die Vize-Landesmeisterschaft amtlich! Ein dickes Dankeschön an die Wakenitz Drachen für eine tolle Veranstaltung und großartige Fights über die 500m! Das hat richtig Spaß gemacht! Gerne sind wir auch 2019 wieder dabei, wenn ihr zum Kanalcup einladet!