Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /mnt/web315/b3/72/53428672/htdocs/joomla3/templates/capy/html/modules.php on line 39 Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /mnt/web315/b3/72/53428672/htdocs/joomla3/templates/capy/html/modules.php on line 39

Saison 2019

Gute Platzierungen in Lübeck!

Beim 10. Wakenitz-Cup – und zugleich der 1. Norddeutschen Meisterschaft – am 25. Mai 2019 in Lübeck haben wir Capybaras wirklich gute Ergebnisse erzielt und sowohl auf der Kurzstrecke (200m) als auch auf der Langstrecke (8000m) Mittelfeldplatzierungen eingefahren.

Zunächst war gar nicht ganz klar, ob wir für die Veranstaltung melden könnten, da wir einige Ausfälle zu beklagen hatten. Aber es ergab sich dann doch noch eine Renngemeinschaft und wir gingen als „Capybaras und Freunde“ an den Start. Vielen Dank an eben diese Freunde und dass es somit doch möglich war, bei diesem tollen Event dabei zu sein. An dieser Stelle somit auch ein dickes Dankeschön an die Veranstalter, die Wakenitz Drachen! Es war einmal mehr ein toller Cup und ein wunderbarer Tag, stellvertretend für alle Organisatoren und Helfer geht der Dank an Benny Meyer: Danke, großartig!

Nun zum Sportlichen: In zwei Vorläufen über 200m wurden die Zeiten für die Zuteilung in die Finalläufe ermittelt, 13 Teams waren angetreten, um den Wakenitz-Cup und zugleich die Norddeutsche Meisterschaft für sich zu entscheiden. Im ersten Vorlauf gelang uns eine tolle Zeit von 54,4 Sekunden, im zweiten Lauf legten wir eine Zeit von 56,3 Sekunden drauf und katapultierten uns somit ins B-Finale!

Angesichts des starken Teilnehmerfeldes war das schon mal ein tolles Ergebnis. Die eng beieinander liegenden Vorlaufzeiten aller Mannschaften hatten dies verdeutlicht und versprachen zugleich spannende Finalläufe. Im B-Finale traten wir gegen die „RG Lucky Punch & Friends“ sowie die „SVB Blue Bulls“ an – und mussten uns in einem Kopf-an-Kopf-Krimi nur ganz knapp geschlagen geben, eine bzw. Zehntelsekunden trennten uns von den beiden Teams, mit einer Zeit von 55,8 Sekunden sicherten wir uns Platz 7 über die Kurzstrecke. Tolles Ergebnis, starke Rennen!

Nach den Sprintrennen ging es auf die 8000m-Langstrecke: Block 1 startete mit sechs Booten um 13 Uhr, Block 2 mit sieben Booten um 14:30 Uhr. Erneut lag Spannung in der Luft – insbesondere bei einigen unserer Teampaddler, war es doch für manch einen die erste Regatta überhaupt, für einige aber auf jeden Fall die Premiere auf der Langstrecke! Doch aufgeregt ist jeder vor einem solchen Rennen, egal ob Neuling oder alter Hase. An zweiter Stelle starteten wir 30 Sekunden nach den „Rostocker Seebären“ in das Verfolgungsrennen über vier Runden á 2000m, direkt hinter uns die Blue Bulls, gefolgt von den Lübecker Teams sowie den „OSPA Dragons“ und „De Zuariner“. Ziel war es natürlich, an den Seebären dranzubleiben, sie vielleicht gar zu überholen, aber zugleich bloß nicht von den Verfolgern eingeholt zu werden.

Das Rennen lief sehr gut, ganz langsam holten wir auf die Rostocker Seebären auf, in der letzten Runde kamen wir sogar dicht ran, hatten aber auch schon die starken Lübecker – sowohl Lucky Punch als auch die Wakenitzer – im Nacken. Ein spannendes Rennen mit einem packenden Finale, natürlich ein Leckerbissen für die zahlreichen Zuschauer, die seit der Mittagszeit sogar ein paar Sonnenstrahlen genießen konnten. Am Ende reichte unsere tolle Leistung mit einer Zeit von 41 Minuten und 31 Sekunden für Platz 6.

Herzlichen Glückwunsch an De Zuariner (200m) und die Wakenitz Drachen (8000m) zum jeweiligen Titelgewinn! Starke Leistung! Vielen Dank an alle, die zu diesem tollen Veranstaltungstag beigetragen haben, der mit einer stimmungsvollen Siegerehrung endete. Natürlich haben wir den 11. Wakenitz-Cup 2020 auf dem Zettel und freuen uns bis dahin auf weitere schöne Veranstaltungen, denn die Regatta-Saison geht nun ja erst so richtig los!